Zeitumkehrer Buch

Entdecke deine Zauberkraft!
Sie ist echt und heißt „selbsterfüllende Prophezeiung“!

Das hat nichts mit peinlichem Wunschdenken zu tun, sondern mit Persönlichkeitsentwicklung und angewandter Psychologie. Ist aber so machtvoll, dass es sich anfühlt wie Magie. Stell es dir so vor: Hexen und Zauberer haben eine Tarnung für sich gefunden, in Form einer wissenschaftlichen Erklärung. Und du wirst jetzt in dieses Geheimnis eingeweiht.

Was bedeutet "selbsterfüllende Prophezeiung"?

Kurz und knapp: Gedanken werden wahr.

Sie beeinflussen nämlich maßgeblich unser Verhalten. Wir entscheiden und handeln auf Grundlage unserer Überzeugungen. Das Ergebnis, das wir erzielen, bestätigt dann die Gedanken, die wir zu Beginn hatten.

(Im Internet findest du kompliziertere, inhaltlich gleiche Definitionen aus der Psychologie und Sozialwissenschaft, zum Beispiel von Watzlawick oder Merton.)

Außerdem können andere Menschen deine Körpersprache lesen und begegnen dir so, wie du ihnen gegenübertrittst, Stichwort: Spiegelneuronen. Deine vorherrschenden Gedanken informieren also andere Menschen darüber, wie sie dich zu behandeln haben!

Ich behaupte: Du, als unausgebildeter Magier, hext dir versehentlich eine Menge Ärger zusammen.

Zum Beispiel denkst du: „Irgendjemand oder etwas ist immer wichtiger als ich.“ Oder du glaubst die selbsterfüllende Prophezeiung „Ich habe nie genug Geld“.

Wie soll ein Zauberer so Glück in der Liebe haben oder bleibenden Reichtum erschaffen?

Du kannst nichts dafür, dass du deine Zauberkraft noch nicht kontrollieren kannst! Du kannst aber heute dafür sorgen, dass das nicht mehr länger so bleibt!

Wir wissen meist gar nicht, was wir in Dauerschleife denken und versehentlich manifestieren, bis es als großes Problem oder als Wunder vor unserer Tür steht. Und dann sind das natürlich bloße Zufälle – selbst herbeigeführt? Von miiiir unwichtigen Person? Nein, so mächtig bin ich nicht! Und will ich auch gar nicht sein!

Aber zurück zur Wissenschaft. Wir nähern uns der selbsterfüllenden Prophezeiung an mit kleinen und realistischen Szenarien.

Robert Rosenthal, das Verhalten von Ratten und die self-fulfilling prophecy

Robert Rosenthal, ein deutschamerikanischer Professor der Psychologie an der University of California, hat die selbsterfüllende Prophezeiung (Englisch: self-fulfilling prophecy) im Jahre 1963 bewiesen.

Studenten, die mit Ratten experimentierten, wurde gesagt, die Nager seien besonders dumm... 

... oder besonders intelligent. In Wahrheit gab es keine signifikaten Unterschiede bei der Gehirnleistung dieser Tiere! Die Ergebnisse der Studenten, die die Ratten durch Labyrinthe geschickt hatten, sahen aber am Ende trotzdem so aus, dass die angeblich „schlauen“ Ratten es besser konnten als die „doofen“ Tiere.

Selbsterfüllende Prophezeiung: Wie ein Experiment ausgeht, das hängt davon ab, welche Erwartung der Beobachter hat!
Der Rosenthal Effekt

Diesen Rosenthal-Effekt hat man später auf Lehrer und Schüler übertragen, in diesem Zusammenhang heißt die selbsterfüllende Prophezeiung zur wahrgenommenen Intelligenz „Pygmalion-Effekt“.

Pygmalion Effekt

Wichtig: Es geht darum, wie fähig oder clever ein Schüler wahrgenommen wird, von der Person, die das voreingenommen überprüft.

Diese Wahrnehmung entspricht nicht der Realität – oder doch? Wahrnehmung ist Realität!

Denkt der Lehrer, meine Leistung entspricht einer Eins, dann bin ich tatsächlich ein Einserschüler. Ich bin deswegen aber nicht Opfer der Gedanken von anderen. Denke ich von mir, dass ich ein Einserschüler bin, dann passe ich im Unterricht auf wie ein Einserschüler, mache Aufgaben sorgfältig wie ein Einserschüler, zögere nicht, mich im Unterricht zu melden – dieses Verhalten wird meine Noten garantiert positiv beeinflussen!

Jetzt mal ein Beispiel für die selbsterfüllende Prophezeiung aus dem Eltern-Kind-Alltag!

Ich als Mutter treffe die Vorhersage: „Meine Kinder sind faul.“

Überzeugt davon rege ich mich tierisch auf über die unordentlichen Zimmer, nie bekommen die Kinder mehr Aufmerksamkeit von mir als in diesem Moment. Und wenn ein Kind den Tisch abräumt, dann kommentiere ich die Hilfe mit: „Ach, was ist denn mit dir los, willst du etwa auch einmal helfen?“ Das Ergebnis meines Feedbacks: Ich beeinflusse meine Kinder hin zu noch mehr „Faulheit“.

Ein Tipp für alle frustrierten Eltern mit der selbsterfüllenden Prophezeiung „Meine Kinder sind faul“: Es wäre viel nützlicher zu glauben: „Meine Kinder brauchen ehrliches Lob für ihre Entwicklung.“

Die meisten Erwachsenen möchten lieber Misserfolg (Geschimpftwerden) vermeiden, als Erfolg (Lob) erlangen. Weil es ihnen in ihrer Kindheit so antrainiert wurde!

Aber die Frage ist doch: Wann bin ich glücklicher?

Wenn ich möglichst nichts verbocke und mich anpasse, oder wenn ich leidenschaftlich mein eigenes, großes Ziel verfolge und auf meine eigene Stimme höre?

Wofür möchtest du deine Kräfte einsetzen?

Mamas Bauch war das Paradies

Darf ich dir eine wahre Geschichte über dich erzählen?

Du warst einmal im Paradies.

Dort bist du entstanden und gewachsen. Es war dort für alles gesorgt. Du musstest um nichts bitten. Du warst fest verbunden mit jemand Mächtigerem. Der Herzschlag von dem Wesen größer als du war sehr laut und gab dir Sicherheit. Dein Gehirn hat noch geschlafen.

Auf einmal gab es ein Erdbeben, stundenlang, du wusstest nicht, wie dir geschieht. Die Naturgewalt hat dich gedreht und gedrückt, in einen Tunnel hinein, deine Schädelplatten haben sich dabei verschoben.

Plötzlich warst du da, alle hielten den Atem an, ob du atmen würdest, deine Lunge füllte sich zum ersten Mal mit Luft und dadurch schloss sich ein Loch in deinem Herzen, dein ganzer Blutkreislauf funktionierte plötzlich andersherum. (Das ist keine Metapher, sondern passiert tatsächlich.)

Du bist erwacht

...und hast geschrien, gezappelt, es war hell, es war kalt, irgendwelche Riesen hoben dich herum und machten Tests mit dir.

Endlich legten sie dich auf eine warme Brust mit einem vertrauten Geruch. Du fandest etwas Leckeres zu trinken, und den Klang des Herzschlags aus dem Inneren hörtest du nun von außen. Erschöpft bist du wieder eingeschlafen.

Ins Paradies jedoch kehrtest du nie mehr zurück.

Frühkindliche Prägung

Seit diesem Erlebnis verbindest du Veränderung mit massiver Verlustangst. Die gibt sich aus als Aufschieberitis, oder als „Ich hab keine Zeit für etwas Neues“, denn wer will schon massive Verlustangst haben!? Die Lösung für das Problem ist Kapitel II 1 in diesem Buch. 

Vielleicht bist du in einem „babyfreundlichen Krankenhaus“ zur Welt gekommen. Die gibt es aber erst seit 1991. Wahrscheinlich warst du als Neugeborenes also auf einer anderen Station untergebracht als deine Mutter. Alle paar Stunden hat man dich für eine halbe Stunde zum Trinken zu ihr gebracht, allerdings nur tagsüber, nicht in der Nacht (Tag-Nacht, ein Konzept, das du noch gar nicht kanntest). Du warst in einem winzigen Bettchen, warst satt und sauber. Deine Bedürfnisse darüber hinaus wurden ignoriert. Du solltest möglichst schnell begreifen, dass Schreien nichts bringt.

Du hast es vermisst, geschaukelt zu werden und das laute Rauschen zu hören. 

Wenn du deine Ärmchen ausgestreckt hast und da waren keine warmen Wände, dann hast du dich immer wieder von Neuem erschreckt.

Die ersten sechs Wochen deines Lebens hast du nur getrunken, geschlafen, oder geweint. Mit eineinhalb Monaten konntest du zum ersten Mal lächeln.

Ein halbes Jahr lang konntest du bewegungstechnisch nicht viel tun außer zappeln und angestrengt den Kopf heben. Lagst du bäuchlings mit dem schweren Kopf auf einem weichen Kissen, so war das lebensgefährlich. Du hattest keine Zähne, konntest nichts essen und lebtest von Muttermilch oder von Pulver. Du konntest nicht auf die Toilette gehen und musstest hoffen, dass dich jemand putzt. Anfangs hast du noch versucht, auf dich aufmerksam zu machen, wenn du mal musstest, dann hast du es aufgegeben (Das glaubst du nicht? Recherchiere mal nach „windelfrei“.)

Vielleicht schliefst du als Baby im Bett deiner Eltern, an der Brust deiner Mutter, und wurdest viel herumgetragen. Vielleicht hat man dich genau alle vier Stunden mal auf den Arm genommen, mit einem Fläschchen und einer neuen Windel versorgt, und dann zurück in eine Krippe gelegt – du hattest Angst davor, den Körperkontakt zu verlieren, aber Widerstand und Beschwerden waren zwecklos.

Langsam hast du gelernt, in Farbe und in die Weite zu sehen. Nach sechs Monaten konntest du dich hinsetzen, oder dich um die eigene Längsachse drehen, und zum ersten Mal hast du etwas anderes als Milch probieren können, pürierte Karotten zum Beispiel.

Es hat lange gedauert, bis du dich komplett selbst versorgen konntest. Bis dahin warst du angewiesen auf andere – auf deine Eltern und Großeltern. Du hast viele Verhaltensweisen ausprobiert und schnell gemerkt, welches Verhalten gut ankommt, und was du tunlichst bleiben lassen solltest. Du wolltest leben, und deswegen gemocht werden, von denen, die in der Lage waren, dich zu versorgen.

Die Psychologie weiß: Wer Sympathie herstellen will, muss spiegeln.

Und das hast du getan, du hast dein Umfeld gespiegelt. Wie ein Weltmeister. Du hast deine Eltern bewundert und nachgeahmt. Du hast sie kopiert bis in den innersten Kern ihrer Existenz hinein. Ihre Erwartungshaltungen und Gedankenkonzepte, alles, was sie glaubten, wurde deine Religion, deine soziale Programmierung, deine selbsterfüllende Prophezeiung.

Sie lautet zum Beispiel so: "Die Meinung anderer ist wichtiger als meine eigene. Ich muss anderen gefallen und mir ihren Respekt verdienen. Ich muss die Erwartungen anderer erfüllen. Andere bestimmen über mein Leben und ich kann nichts dagegen tun. Keinen kümmert's, was ich zu sagen habe. Alles liegt außerhalb meiner Kontrolle. Ich muss hart arbeiten, um mir Gutes zu verdienen.“

Und so weiter! Das ist nur ein kleiner Auszug. Sätze wie diese sind felsenfeste Überzeugungen von dir, und sie sind nicht gerade positiv! Sie sind selbstzerstörend, denn: Wo bleibt dabei deine Individualität?

Unterbewusst glaubst du eine solche selbsterfüllende Prophezeiung und du machst sie versehentlich selber wahr. Wenn dein Leben genau so aussieht, ist das kein Zufall!

Wenn ich zum Beispiel im tiefsten Inneren überzeugt bin „Die Meinung anderer ist wichtiger als meine eigene“ dann führe ich als Erwachsene(r) mit meinem eigenen Verhalten nur solche Situationen herbei, in denen immer noch die anderen über mich bestimmen.

Ok, das leuchtet einigermaßen ein, aber!

Was bitteschön ist negativ an „Ich muss hart arbeiten, um mir Gutes zu verdienen“?!

Nun zum einen ist das Gute schon längst da, du musst es nur wahrnehmen.

Zum anderen gibt es auch Menschen, die leben in einem Paralleluniverum und alles Gute fliegt ihnen nur so zu.

Ungerecht? Nein, eine andere, positive selbsterfüllende Prophezeiung! 

Doch, natürlich ist es ungerecht! Manche Kinder hören „Du bist mein Ein und Alles!“, andere Eltern kommunizieren permanent: „Du warst ein Fehler.“

Ungerecht ist auch, dass kaum jemand um die selbsterfüllende Prophezeiung weiß. Als ich auf dieses Phänomen aus der Psychologie gestoßen bin, da war mir sofort klar, ich muss das ausführlich ergänzen, auf jeden Lebensbereich beziehen, aufbereiten - und dann müssen die Informationen RAUS! Sie müssen die Richtigen erreichen. Dieses Wissen um die selbsterfüllende Prophezeiung muss vielen verfügbar sein, und es muss überall einfach erhältlich sein. Deshalb habe ich ein Buch darüber geschrieben und veröffentlicht, sodass es überall im Buchhandel* verfügbar ist. (*natürlich auch bei amazon, dies ist ein Affiliatelink von hp Werbeagentur)

Sind deine Eltern Vorbilder für ein gutes Leben?

Willst du Positives Denken meistern, dann musst du rebellieren!

Inzwischen kennst du deine Eltern wahrscheinlich ganz gut und kannst einschätzen, ob sie Vorbilder sind für ein gutes Leben – oder nicht.

Bewusst hast du dich sicherlich in dem ein oder anderen Bereich von ihnen abgegrenzt.

Vielleicht graust es dir bei der Vorstellung, völlig hilflos und auf ihren guten Willen angewiesen zu sein.

Vielleicht bist du ihnen sehr, sehr dankbar für alles, was sie für dich getan haben, als du noch überhaupt nichts zurückgeben konntest.

Unabhängig davon:

Wie dein Leben gerade aussieht, das ist zu großen Teilen immer noch auf die Erwartungshaltungen deiner Eltern in deiner Kindheit zurückzuführen!

Du hast das vorherrschende Mindset damals 1:1 kopiert und niemals bewusst hinterfragt, weil es sich ja selbst erfüllt, „funktioniert“. Dieses Mindset hat gefühlt dein Überleben gesichert, als du komplett abhängig warst, und ist daher dein größter Schatz.  

Die Ideen deiner Eltern zu übernehmen hat dein Überleben aber nicht deshalb gesichert, weil diese Annahmen über die Welt echt zutreffend waren. Sondern weil deine Eltern dich als Kleinkind dafür geliebt haben, dass du alles genauso siehst wie sie!

Und dass du geliebt wurdest, hat wiederum bedeutet, dass du beachtet und versorgt wurdest. 

In der Pubertät, als du unabhängig wurdest, hast du dich aufgelehnt gegen deine Eltern, was aber nur dazu geführt hat, dass du in manchen Punkten das genaue Gegenteil von ihnen wurdest. Verstehst du, was ich meine? Auch dieses Denken schränkt dich unnötig ein, denn es gibt noch viel mehr als bloß „wie meine Eltern“ und „das genaue Gegenteil davon“!

Du hast immer noch sehr viel ungenutztes Potenzial in dir! Vor dir liegt eine Zukunft, die kannst du dir jetzt noch gar nicht vorstellen! Sie ist nichts geringeres als magisch, wenn du das willst! 

Alles, was du entscheidest und erschaffst, ist auf die selbsterfüllende Prophezeiung in dir zurückzuführen. Auch zum Beispiel der Zustand deiner Liebesbeziehungen, deiner Finanzen und deines Körpers. Der Placebo-Effekt hat Auswirkungen auf deine Gesundheit.  

Du bist unzufrieden damit, wie dein Leben aussieht? Zumindest hier und da könnte es eindeutig ein Update vertragen?

Dann lege eine gewisse Frechheit an den Tag und rebelliere gegen das Negative, dass du von klein auf gelernt hast und seit jeher für die Wahrheit und Realität hältst!

Selbsterfüllende Prophezeiung Ratgeber
Die Prophezeiung über dich ist bekannt aus Blogs

Es ist an der Zeit für dich, ein zweites Mal zu erwachen.

Hab keine Angst.

Ich zeige dir, wie du dich mit deinem inneren Kind verbünden, deine negative selbsterfüllende Prophezeiung herumdrehen und deine ganze positive Kraft entfalten kannst. Du bist viel mehr, als du denkst - Entdecke, wie viel mehr!

Lies mein Buch „Die Prophezeiung über dich“ und setze um, was dich anspricht und überzeugt. Du wirst sehr schnell Ergebnisse bemerken. Sobald du neue Zaubersprüche glaubst, wird sich eine Menge umstrukturieren.

  • Du wirst dich selbst besser kennenlernen.
  • Feststellen, dass andere Menschen von heute auf morgen anders und besser auf dich reagieren.
  • Und schließlich werden „verrückte Zufälle“ passieren, die zu deiner neuen, positiven Vorhersage über dein Leben passen.
  • Positiv denken wird dir leicht fallen. Du wirst nie wieder gegen die negativen Denkautomatismen in deinem Hirn ankämpfen müssen.

Ich prophezeie dir

  • gelingende (Liebes-)Beziehungen,
  • positive Geld-Konten
  • und ein glückliches Körpergefühl

- ich persönlich habe alle diese Erfahrungen gemacht.

Achtung: Deine Eltern haben unter Umständen ein großes Problem damit, wenn du ihre Werte plötzlich nicht mehr teilst.

Es wird sich zeigen, ob sie dich lieben können, wie du wirklich bist, oder ob sie dich nur als Kopie ihrerselbst akzeptieren können. Manche Eltern wollen, dass ihre Kinder Erfolge einfahren, die sie selbst nie erlangen konnten. Andere Eltern werden geradezu bößartig, wenn ihre Kinder Anstalten machen, sie zu übertreffen. Für alle diese Erfahrungen musst du sicherheitshalber bereit und gewappnet sein. Kapitel 7 in meinem Buch wird dir dabei helfen.

Achtung, es geht noch weiter: Einige Freunde und Bekannte werden neidisch werden, den Kopf schütteln über dich, und keine Verbindung mehr zu dir empfinden, sobald du noch positiver denkst und noch mehr Erfolg und Zufriedenheit kreierst. Hast du dich schon mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt, dann kennst du dieses Phänomen bereits und weißt, dass es eigentlich ein gutes Zeichen ist, wenn „Freunde“ sich selber aussortieren. Du wirst aber gezwungen sein, neue Kontakte zu knüpfen. Als Sprungbrett für dich habe ich eine exklusive Erfolgs-Gruppe eingerichtet, mehr dazu gleich.

Die große Frage, die sich stellt, ist: Wenn dir jemand sagt, du hast magisches Talent, bist du überhaupt noch in der Lage, das zu glauben, und danach zu handeln?

Oder möchtest du lieber weiterhin das Leben eines Nichtmagiers führen? Daran wäre überhaupt nichts auszusetzen. Du musst dich nicht dafür schämen, wenn du dein volles Potenzial nicht ausschöpfst. Denn es macht nicht immer nur Spaß, die eigenen Kräfte zu entwickeln. Wenn du ganz ehrlich sagen kannst, dass du mit dem, was ist, zufrieden bist, dann kann ich dir dazu nur gratulieren.

Die Wahrheit ist: Du brauchst dieses Buch nicht. Du kannst prima auch ohne überleben.

„Die Prophezeiung über dich“ ist keine Unterhaltungsliteratur und kein gepflegter Ersatz für Netflix.

Es lenkt dich nicht von deinen Problemen ab, sondern präsentiert dir deren Kern. Dadurch erhältst du die Macht, dein Leben von Grund auf zu revolutionieren. Dieses Buch ist nicht für jeden geeignet. Es ist nur für nachdenkliche, ehrgeizige und umsetzungsstarke Menschen. 

Ich biete kein Coaching an.

Ich habe einen Ratgeber geschrieben, für selbstständige Menschen, die sich selbst voranbringen wollen und können, und es in der Vergangenheit schon getan haben. Die alles sofort erfahren wollen, und die eine Chance ergreifen, wenn sie sich ihnen bietet. 

Ein Buch ist aber nicht genug?

Ich habe außerdem eine Seite mit Boni eingerichtet. Dort findest du deine Eintrittskarte in eine private Erfolgs-Gruppe. Und einen Plan für die ersten 7 Tage mit „Die Prophezeiung über dich“ als e-Book. Weitere Zusatzinhalte folgen. Alle sind kostenlos. 

Ein Life-Coach würde dir sagen: „Sei nicht so dumm! Du musst dir nicht selber die Haare schneiden, mach einen Termin beim Friseur aus, die Beratung ist kostenlos, dann 50 Euro pro Stunde.“

Ich sage: „Du kannst dir selber die Haare schneiden, und zwar besser als mancher Friseur, hier hast du eine Anleitung und alle Werkzeuge. Preis: 17,90 Euro. Das e-Book ist günstiger.“

Entscheide selbst, was du glauben möchtest. 

Klar, auch in vielen Coachings werden negative Kern-Glaubenssätze, wie sie in einer schlechten selbsterfüllenden Prophezeiung enthalten sind, behandelt. In vielen Coachings geht es aber leider auch rein um das Außen. Du erhältst Tipps wie: „Schreib ihm das!“, „Iss nur noch das!“, „Starte durch mit dieser Geschäftsidee!“. Nichts davon wird langfristig funktionieren ohne das richtige Fundament in deinem Unterbewusstsein. Andersherum: Alles, was du im Außen tun musst, wird dir selbst einfallen oder zufliegen, wenn du die richtige, positive selbsterfüllende Prophezeiung dazu in dir kultiviert hast. 

Ich würde mich nicht wohlfühlen damit, wenn ich wüsste, dass du gerade versuchst, ein Ziel zu erreichen, ohne „Die Prophezeiung über dich“ an deiner Seite.

Ohne dieses Wissen brauchst du viel länger, um erfolgreich zu sein. Keiner kann genau sagen, wie viel länger. Länger brauchen ist für viele keine Option. Für mich wäre es keine. 

Bist du spirituell? Dann kennst du die selbsterfüllende Prophezeiung als „Das Gesetz der Anziehung“. Bist du religiös, dann weißt du, dass der Glaube Berge versetzen kann. „Glaube“, „Gesetz der Resonanz“ und „self fulfilling prophecy“, diese Begriffe negieren sich nicht gegenseitig, sondern sind unterschiedliche Betrachtungsweisen auf ein und dasselbe Phänomen: Gedanken werden wahr. Bewusst die selbsterfüllende Prophezeiung einzusetzen, das kann und wird sich so anfühlen, als sei da (endlich) eine göttliche Kraft am Werk in deinem Leben. Als hätte man dich nun doch noch - mit reichlicher Verspätung - in die Schule für Hexen und Zauberer aufgenommen. 

Die Prophezeiung über dich - Leserstimmen

Was sagen andere zum Ratgeber die Prophezeiung über dich von Gabriela Herold?

Anastasia Michailova, sci-fakt.com:

"gnadenlos ehrlich und weniger spirituell, sondern mehr auf die menschliche Psyche fokussiert"

Jürgen Kroder, startupwissen.biz:

"Du erhältst Denkweisen vermittelt, wie du beispielsweise deinen Körper annimmst, deine Fehler akzeptierst und authentischer wirkst."

Vivienne Claus schreibt auf ihrem Blog "trueebeauty":

"Dabei konnte ich viele interessante Erkenntnisse mitnehmen und praktische Tipps einfach in meinen Alltag integrieren, die mir mittlerweile tagtäglich dabei helfen, mein Leben so zu kreieren, wie ich es mir wünsche."

Ratgeber inneres Kind

Du kannst das Buch auch direkt beim Verlagsshop bestellen, dann verdiene ich als Autor mehr daran. Nicht falsch verstehen, wenn du dich bei einem bestimmten Buchhändler besonders wohl fühlst, ist (mir) das durchaus etwas wert.

Barbara Fürlinger, geschenkratgeber.at:

"viele moderne Referenzen (von Witcher und Dragonball bis hin zu einem herrlichen Detailreichtum, der insbesondere den intellektuellen Leser anspricht), wodurch das Lesen von Beginn an Spaß macht."

Dr. Eva Wlodarek, Psychologin & Bestsellerautorin:

"Inhaltsreich und liebevoll geschrieben. Gewiss wird es besonders jüngere Leserinnen ansprechen."
 

Du bist viel mehr, als du denkst

Entfessle jetzt dein ganzes Potenzial!

"Die Prophezeiung über dich" besteht aus drei Teilen:

I Der Keller, das Kind, die Monster und der Held

Mit dem Modell vom inneren Kind wird dein Unterbewusstsein zu deinem stärksten Verbündeten. Zusammen erreicht ihr jedes Ziel.

II Das Lexikon der Zaubersprüche

Hier sind die Affirmationen, die du wirklich brauchst, und die wirklich etwas bewirken. Alles ist fertig formuliert, und wartet nur auf dich.

Verstehe, wie andere Menschen „ticken“ – Lies es Schwarz auf Weiß.

III Der Blick über deine Biologie und deine Programmierung hinaus

Wahrnehmung, Transformation und bedingungslose Liebe – das ist, was du bist.

Erfahre alles über die selbsterfüllende Prophezeiung

E-Book: Im Handel ist das ePub erhältlich. Möchtest du lieber ein Pdf, klicke hier.

Gratis e-Books im Newsletter: Liebe, Geld, Erfolg

Erfahre mehr - Empfehlungen aus dem Blog

Diese Website hat keine datensammelnden Social-Media-Plug-Ins. Ich würde mich trotzdem freuen, wenn du den Link teilst und meine Inhalte weiterempfiehlst!

Sichere dir heute drei kostenlose e-Books für deinen Erfolg - als Dankeschön für deine Anmeldung zum Newsletter.